thailand-asiago.de

golf-von-thailand-urlaub

golf-von-thailand-reisen

Golf von Siam oder Thailand

Der Golf von Thailand (von vielen immer noch Golf von Siam genannt) gehört zum Südchinesischen Meer und grenzt im Norden und Westen an die rund 2600 Kilometer lange thailändische Küste. Im Osten wird der Golf von Thailand von den Küsten der Länder Kambodscha und Vietnam begrenzt, im Südwesten von Malaysia.

Im Durchschnitt hat das Wasser im Golf von Siam lediglich eine Tiefe von 45 Metern, an der tiefsten Stelle sind es gerade mal 80 Meter. Da das Wasser dieses tropischen Meeres sehr warm ist, wird die Entstehung von Korallenriffen begünstigt. Andererseits führen die hohen Wassertemperaturen und das Problem der globalen Erwärmung dazu, dass die Riffe immer mehr gefährdet sind. golf-von-thailand-strand

Die Folge ist ein immer größer werdendes Auftreten der Korallenbleiche, ein Ausbleichen der Korallenstöcke, was zum Absterben der Korallen führen kann. Dies wiederum ist schlecht für den Tourismus und den Fischfang in der Region.

Traumhafte Inselwelt im Golf von Siam

Wie drei wertvolle Perlen schmiegen sich die Inseln Koh Samui, Koh Phangan und Koh Tao an die Südostküste Thailands. Sie gehören zu den schönsten Inseln im Golf von Thailand und haben auch nach dem Einzug des Tourismus nichts an Faszination verloren. Viele Touristen lassen sich während ihrer Thailand Reise vom Inselhopping begeistern und erkunden die tropischen Urwälder der Inseln oder lassen sich von der umliegenden Unterwasserwelt verzaubern.

Im Süden der Ferieninsel Koh Samui liegt der kleine Küstenort Khanom. Von hier aus können Bootstouren in die Gewässer des Golf von Siam unternommen werden. Dabei gibt es Erstaunliches zu entdecken: Es tummeln sich hier Buckeldelfine im Wasser, was an sich nichts Besonderes ist. Doch diese Delfine sind komplett rosa, von der Schnauze bis zur Schwanzflosse.

strand-jomtien Ein umwerfendes Bild, welches die scheuen Tiere da abgeben. Der Golf von Thailand ist ohnehin ein Eldorado für Taucher und Schnorchler. Die Vielfalt an Unterwasserlebewesen ist kaum zu übertreffen. Auch Wassersportler und Sonnenhungrige kommen zu Hundert Prozent auf ihre Kosten.

Im anderen Teil des Golf von Thailand, südöstlich von Bangkok, findet sich die boomende Insel Koh Samet sowie etwas weiter Richtung Kambodscha die sogenannte Elefanteninsel Koh Chang. Sowohl auf Koh Samet als auch auf Koh Chang hat sich der Tourismus in den letzten Jahrzehnten vervielfacht und die Inseln sind längst kein Geheimtipp mehr. Nichtsdestotrotz lässt das subtropische Wetter, die von Kokospalmen umsäumten Traumstrände und das klare, smaragdfarbene Wasser ein jedes Urlauberherz jubilieren. Erholung pur und ein märchenhaftes Reiseandenken nehmen die Urlauber nach einer derart traumhaften Thailand Reise zum Golf von Thailand mit nach Hause.

Die schönsten Badeorte am Golf von Thailand

Nicht nur die Inseln im Golf von Siam trumpfen mit ihren Traumstränden auf, auch auf dem Festland gibt es eine Vielzahl von Seebädern mit unglaublich schönen, weiß bepuderten Sandstränden. Die beiden nicht weit voneinander gelegenen Badeorte Hua Hin und Cha Am gehören zu den exklusivsten Seebädern Thailands. Das liegt vorwiegend daran, dass die Königsfamilie in Hua Hin ihren Sommersitz hat und zudem die High Society Bangkoks sich hier an den ruhigen und ausgedehnten Strandabschnitten tummelt. Die frühere Sommerresidenz des thailändischen Königs befindet sich in Cha Am. Dort machte die Herrscherfamilie im hölzernen Palast Urlaub und erholte sich von der umtriebigen Atmosphäre der Hauptstadt. strand-pattaya

Südöstlich von Bangkok liegt die populäre Touristenhochburg Pattaya. Dieser Ort machte in den letzten Jahrzehnten wohl die größte Verwandlung überhaupt durch. Von einem mickrigen Fischerdorf mauserte sich Pattaya zu einem der größten Touristenmagneten in ganz Thailand. Inzwischen kommen jährlich mehr als fünf Millionen Touristen nach Pattaya, alleine 200.000 davon sind Deutsche.

Früher waren die Salzfelder (Na Kluea) der Haupterwerbszweig der Region, heute ist der Tourismus die größte Einnahmequelle. An den Stränden tummeln sich die Sonnenhungrigen, vor allem Pattaya Beach und Jomtien Beach sind hier zu nennen.

Es sind die größten und bekanntesten Strände an der Ostküste des Golf von Thailand. Pattaya Beach befindet sich direkt gegenüber des Stadtzentrums und ist ein gut besuchter und lebhafter Strand. Jomtien Beach und Nord-Pattaya sind etwas familientauglicher und nicht ganz so auf Party und Nachtleben ausgerichtet wie Pattaya am Golf von Thailand wo Hotelanlagen, Einkaufszentren, Bars und Restaurants in den letzten Jahrzehnten regelrecht aus dem Nichts empor schossen.

Wetter Golf von Thailand oder Siam - beste Reisezeit

golf-von-siam-klima

 

golf-von-thailand-reisen