thailand-asiago.de

kanchanaburi

kombireisen

Kanchanaburi

Kanchanaburi ist die Hauptstadt der gleichnamigen thailändischen Provinz und liegt 130 Kilometer von Bangkok entfernt. Eine Anreise ist mit dem Flugzeug möglich, der Flughafen liegt 15 Minuten westlich der Stadt. Allerdings gibt es hier keinen regulären Linienverkehr. Mit Bus und Bahn ist Kanchanaburi von Bangkok aus schnell zu erreichen.

Brücke am Kwai und Todesbahn

Am berühmtesten in der Region ist wohl die aus Film und Literatur bekannte Brücke am Kwai (River Kwai) sowie die Todesbahn (Death Railway). Die Eisenbahnbrücke und die dazugehörige Bahnstrecke wurden während der japanischen Besatzungszeit im Zweiten Weltkrieg von westlichen Kriegsgefangenen und asiatischen Zwangsarbeitern gebaut, um den Japanern die Verbindung nach Birma zu erleichtern.

kanchanaburi-khwae-yai-riverUrsprünglich wurde eine fünfjährige Bauzeit angesetzt, die Zwangsarbeiter wurden allerdings unter unmenschlichen Bedingungen dazu gezwungen, die Arbeiten in 17 Monaten zu beenden. 16 bis 18 Stunden Arbeitszeit täglich war Normalität und die Arbeiter bekamen kaum etwas zu essen.

Rund 100.000 Asiaten und 16.000 Alliierte ließen bei diesem Mammutprojekt ihr Leben. Während des Krieges wurde die River Kwai Brücke mehrmals bombardiert und 1945 von alliierten Flugzeugen vollständig zerstört. Erst nach Kriegsende wurde sie wieder originalgetreu aufgebaut.

Jedes Jahr findet von Ende November bis Anfang Dezember die sogenannte River-Kwai-Brücken-Woche statt. In dieser Zeit gibt es viele historische und archäologische Ausstellungen sowie eine Light und Sound Show zu dem Thema.

Die Kriegsgedenkstätten Don-Rak und Chong-Kai erinnern an diesen düsteren Teil der asiatischen Kriegsgeschichte. Don-Rak liegt nahe des Bahnhofs von Kanchanaburi in der Saengchootoe Road. Hier bekam jeder australische, britische und holländische Kriegsgefangene, der beim Bau der Todesbahn umkam, einen eigenen Gedenkstein.

kanchanaburi-hellfire-pass

Auch in Chonk-Kai wurden die Namen der Verstorbenen in Stein gemeißelt. Die Gedenkstätte liegt zwei Kilometer südlich des Stadtzentrums auf dem ehemaligen Gelände des Kriegsgefangenenlagers Chong-Kai.

Ausflugsziele nahe Kanchanaburi - Hellfire Pass

Am Ufer des Mae Klong, rund vier Kilometer außerhalb Kanchanaburis, befindet sich das Wat Tham Mongkhon Thong, von dem aus der Besucher eine wunderbare Aussicht auf die umliegende Landschaft genießen kann. Vom Wat Tham Khao Pun aus kann man den Fluss und die Strecke der Todesbahn ausgezeichnet überblicken.

Das Thai-Burmese Railway Centre liegt direkt neben der Don-Rak Gedenkstätte und beschäftigt sich mit der Geschichte der ehemals 415 Kilometer langen Todesbahn. Auch das 35 Kilometer entfernte Ban Kao Nationalmuseum ist für Urlauber interessant, ebenso das JEATH Kriegsmuseum inmitten des Tempels Wat Chai Chumphon.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Sai Yok-Nationalpark, die Löwenstadt Muang Singh, der Erawan-Nationalpark, die Kanchanaburi Monkey School, der Tempel Wat Kao Pun mit der dazugehörigen Höhle, der Tigertempel und das Elephant's World.