thailand-asiago.de

koh-lanta-urlaub

koh-lanta-reisen

Koh Lanta

Koh Lanta palmengesäumte weiße Sandstrände

Koh Lanta ist eine Insel im Süden Thailands. Sie gehört zur Provinz Krabi und ist eigentlich eine "Doppelinsel". Sie teilt sich in den nördlichen Teil (Lanta Noi - Klein-Lanta) und den südlichen Teil (Lanta Yai - Groß-Lanta) auf.

koh-lanta-ban-saladan Die beiden Inselteile werden von einer ein Kilometer breiten Wasserstraße getrennt, auf der es eine Fährverbindung gibt. Der Norden ist nahezu unbewohnt, während Lanta Yai für den Tourismus erschlossen ist und rund 25.000 Einwohner hat.

Koh Lanta - ein Eldorado für Taucher

Rund 25 Tauchschulen gibt es auf der Insel, die mit ihren Booten die faszinierendsten Tauchgründe Thailands anfahren. Mit einer Fahrtzeit von circa 1,5 Stunden erreicht man die Tauchplätze rund um Phi Phi Island, aber auch weiter entfernt gelegene Tauchreviere (wie zum Beispiel Koh Rok) sind innerhalb eines Tagesausflugs von Koh Lanta aus zu erreichen.

Die Fahrt nach Koh Rok dauert drei Stunden, die Tauchtiefe beträgt zwischen 5 und 20 Meter und die Sichtweite liegt bei 10 bis 30 Metern. Zu sehen gibt es hier Tafel-, Geweih- und Weichkorallen, außerdem Papageifische, Fledermausfische, Drücker, Schildkröten und Schwarzspitzenriffhaie. Hin Daeng und Hin Muang zählen zu den bekanntesten und schönsten Tauchplätzen in der Region, sie liegen etwa 30 Seemeilen südwestlich von Koh Lanta. Die Tauchtiefen liegen bei bis zu 60 Metern und die Sichtweiten bei circa 30 Metern. Es gibt Walhaie, Korallen und Rochen zu bestaunen.

koh-lanta-tauchenAm sogenannten Shark Point tummeln sich Leopardenhaie, Muränen, Weichkorallen, Skorpion- und Igelfische. Den Tauchplatz erkennt man an dem spitz aus dem Wasser ragenden Felsen. Einen halben Kilometer entfernt vom Shark Point liegt ein wunderschönes Anemonenriff. Auch hier finden sich Leopardenhaie, Muränen und Skorpionfische sowie Barracudas, Thunfische und Zackenbarsche.

In der Nähe des Anemonenriffs liegt die Fähre King Cruiser auf Grund, die ein beliebtes Ziel für Taucher ist. Beim Wracktauchen können unter anderem Feuerfische und Drachenköpfe beobachtet werden.

Koh Bida bietet die besten Tauchbedingungen für Anfänger. Neben Leopardenhaien gibt es hier mit ein bisschen Glück auch Schwarzspitzenriffhaie zu sehen. Diese Haiarten finden sich vereinzelt auch am Fantasy Rock, einer kleinen Insel nahe Koh Bida. Dort gibt es neben beeindruckenden Hart- und Weichkorallenriffen außerdem Fledermausfische, Drachenköpfe und Muränen zu entdecken.

Bilderbuch-Strände von Koh Lanta

Wer vom Sporttauchen, Schnorcheln oder von anderen Aktivitäten auf der Insel eine Erholungspause braucht, ist an den paradiesischen Stränden von Koh Lanta bestens aufgehoben. Eigentlich besteht die gesamte Westküste aus Stränden, je weiter man nach Süden kommt, desto ruhiger sind die Strandabschnitte.

koh-lanta-beachDas Gute auf Koh Lanta ist, dass es ein Gesetz gibt, welches den Bauherren verbietet, Gebäude zu errichten, die die umliegenden Palmen an Höhe überragen. Das hat den Bauboom auf der Insel nicht ganz so ausarten lassen wie andernorts.

Die Hauptstrände der Insel sind Klong Dao Beach und Long Beach (Phra Ae Beach). Diese haben einen flachen Einstieg ins Meer und sind somit für Jung und Alt geeignet. Der Klong Nin Beach liegt im Nationalpark rund 15 Kilometer südlich von Saladan.

Hier ist es nicht ganz so überlaufen wie an den nördlichen Stränden. Auch am Klong Khong Beach und am Kantiang Beach geht es etwas ruhiger zu und es kann nach Lust und Laune in der Sonne relaxt werden.

Neben dem Wassersport, dem Schwimmen und Sonnenbaden lassen sich weitere Aktivitäten auf Koh Lanta unternehmen. Ein Ausflug zum Leuchtturm an der Südspitze der Insel oder eine Trekkingtour zum Wasserfall im Inselinneren ist eine willkommene Abwechslung. Letzteres ist auch als Elefantentrekking machbar.

Nahe Baan Klong Nin liegt die Mai Kaeo Höhle, die vor gar nicht allzu langer Zeit erst entdeckt wurde. Die Höhle kann mit einem Führer erkundet werden, was sehr abenteuerlich ist, da es teils über Bambusleitern tief ins Höhleninnere geht und man durch Felsspalten klettern muss. Fledermäuse und Riesenspinnen machen das spannende Erlebnis perfekt.

Wer es gern etwas unspektakulärer haben möchte, kann sich einen Besuch im Orchideengarten gönnen. Dieser liegt nahe des Long Beach und fasziniert mit einer farbenfrohen Pflanzenvielfalt. Die Orchideenfarm von Koh Lanta hat von November bis April geöffnet, täglich von 9 bis 17 Uhr.

Wetter Koh Lanta - beste Reisezeit

koh-lanta-klima

 

koh-lanta-reisen