thailand-asiago.de

nationalparks

Nationalparks in Nordthailand

Abenteuerurlaub, Städtereisen, Erholung am Strand, Bergtouren und Bildungsreisen - alles ist möglich in Thailand. Das südostasiatische Land befindet sich zwar auf dem asiatischen Festland, erstreckt sich im Süden aber am Golf von Thailand entlang bis nach Malaysia. Während traumhafte Strände und feucht-tropisches Klima den Süden beherrschen, ist Nordthailand von kulturellen Schätzen und faszinierenden Städten geprägt.

Bergige Landschaft in Nordthailand bergvoelker-karen

Nordthailand ist von den Ausläufern des Himalaya geprägt. Mehrere Bergketten und Flusstäler durchziehen die Region, und es ist ganz allgemein kälter als in Zentralthailand und im Süden des Landes. Nachts kann es im Winter zu Frost kommen. Historisch ist die Region von der Kultur des Königreichs Lan Na geprägt, das sich über Thailand hinaus bis nach Myanmar und Laos hinein ausdehnte. Bergvölker sind in dieser Gegend anzutreffen, und Aktivurlaub mit Bergtouren und geführten Trekkingtouren sind eine gute Möglichkeit, den Norden Thailands kennenzulernen.

Allerdings ist das Land so vielfältig, dass man nicht alles miteinander verbinden kann - Sehenswürdigkeiten in den größeren Städten können bei einer Rundreise besichtigt werden, Trekking und Trekkingtouren finden in einem kurzen Urlaub dann keinen Platz mehr. Trekking ist vor allem im zentral und nördlich gelegenen Tenasserim-Gebirge spannend. Die Bergkette zieht sich im Westen Thailands an der Grenze zu Myanmar entlang vom Norden des Landes bis hinunter in die schmale Landzunge, die zur Halbinsel Malaysia reicht.

Im Tenasserim, das nur dünn besiedelt und größtenteils von Dschungel überwuchert ist, trifft man auf einzelne verstreut lebende Bergvölker, auf eine atemberaubende Flora und Fauna, aber auf wenige kulturelle Sehenswürdigkeiten. Die eingewanderten Bergvölker gehören chinesischen und tibetischen Ethnien an, sie sind erst in den vergangenen 150 Jahren in Thailand eingewandert.

asiago-topseller

Rundreise an Thailands
Ostküste

ostkueste
Von Bangkok über Cha Am, Hua Hin nach Koh Samui

Rundreisen Thailand
Norden & Kurzrundreisen

nordthailand rundreise
Nordthailand und Kurzrundreisen in Thailand

Kambodscha & Thailand
Angkor Wat Tempel

angkor wat kambodscha
Tempel von Angkor Wat und Strandurlaub in Thailand

Myanmar Rundreise und
Baden in Thailand

myanmar-001
Rundreisen durch Myanmar und Thailand Standurlaub

Entlang des Mekong

Der Mekong ist der größte Fluss Thailands, er durchzieht ganz Südostasien bei einer Länge von 4.300 bis 4.900 km (die Angaben schwanken). Er entspringt in China und durchfließt Myanmar, Vietnam, Laos, Thailand und Kambodscha, wo er im Meer mündet. Thailand wird nur gestreift, der Fluss befindet sich an der Grenze zu Laos und mäandert zwischen den beiden Ländern. Im Goldenen Dreieck Laos, Myanmar und Thailand wird er bereits schiffbar, anstelle von Trekking am Fluss entlang sind Bootsreisen möglich.

goldenes-dreieck-nordthailand Als Goldenes Dreieck bezeichnet man diese Region aber erst seit 1971: Der Name rührt vermutlich daher, dass die Chinesen den in diesem Gebiet angebauten und zu Opium und Heroin verarbeiteten Schlafmohn mit Gold bezahlten, und da die aneinander grenzenden Länder eine dreieckige Form bilden, war der Begriff Goldenes Dreieck schnell geprägt. Heute ist der Goldene Halbmond in Afghanistan das weltweit größte Anbau- und Verarbeitungsgebiet für Schlafmohn, das Grenzgebiet zwischen Myanmar, Laos und Thailand hat an Bedeutung verloren.

Faszinierende Städte im Norden von Thailand

In den Städten Thailands findet das kulturelle und religiöse Leben mit gebündelter Energie statt. Tempel, Wats und andere Sehenswürdigkeiten ziehen Touristen aus aller Welt an. Besonders die beiden Städte Chiang Mai, auch einfach Mai genannt, und Chiang Rai, kurz Rai, lohnen einen Besuch.

nationalpark-nordthailandBeide Städte befinden sich im Norden Thailands, sie sind die Hauptstädte der gleichnamigen Provinzen. In Chiang Mai befinden sich neben 10 sehenswerten Wat, wie die buddhistischen Tempel Thailands genannt werden, das Nationalmuseum, das Tribal Museum und eine historische Ausgrabungsstätte. Ein Zoo mit angeschlossenem Freizeitpark, eine internationale Gartenschau und eine historische Lokomotive sorgen für Kurzweil auf etwas weniger anspruchsvollem Niveau.

 Chiang Rai ist ähnlich interessant und kann in einer Rundreise zusammen mit mehreren anderen Städten oder einer kurzen Bergtour besucht werden. Die Stadt befindet sich mitten im Goldenen Dreieck, drei Wat laden zur Besichtigung ein. Darunter befindet sich der Tempel Rong Khun, der seit 1998 vom zeitgenössischen thailändischen Künstler Chaloemchai Kositpipat gestaltet wird.

Die anderen Anlagen sind historisch bedeutsam, hier wurden der berühmte Smaragdbuddha gefunden, der sich heute in Bangkok befindet, und die Stadtgründung im Jahr 1260 beschlossen. Wer damit noch nicht ausreichend Kultur getankt hat, der reist weiter nach Nordosten, in den Issan, weiter am Mekong entlang, und besichtigt weitere Städte.

Entdecken Sie mit uns den Norden von Thailand