thailand-asiago.de

tempel-bangkok

Tempel in Bangkok

Thailand ist religiös nicht homogen. Das Land ist zwar größtenteils buddhistisch geprägt, aber im Volksglauben finden sich viele Elemente des Animismus, Shivaismus und Mahayana-Buddhismus. Diese Religionen prägten das Land vor der Ankunft der Thai. Heute gehören offiziell 94 % der Bevölkerung dem Theravada-Buddhismus an. Die Tempelanlagen, die überall im Land zu finden sind, werden gerne von Touristen besucht, denn sie geben nicht nur Einblicke in eine uns fremde Kultur, sondern sie sind darüber hinaus auch überaus prächtig anzuschauen.

Aber nicht nur in großen Anlagen findet die Religiosität der Thailänder Ausdruck: Überall findet man kleinere Schreine, Geisterhäuschen, Gebets- und Verehrungsstätten, die ihren Ursprung im Volksglauben haben. Die sind in keinem Reiseführer verzeichnet und sehen im Vergleich zu den großen Tempelanlagen meist recht ärmlich aus - aber es lohnt dennoch, aufmerksam durch das Land zu gehen. Die größten Tempelanlagen, genannt Wat, sind leicht zugänglich und in den Reiseführern verzeichnet. Exemplarisch werden drei Wat in Bangkok vorgestellt.

asiago-topseller

Rundreise an Thailands
Ostküste

ostkueste
Von Bangkok über Cha Am, Hua Hin nach Koh Samui

Rundreisen Thailand
Norden & Kurzrundreisen

nordthailand rundreise
Nordthailand und Kurzrundreisen in Thailand

Kambodscha & Thailand
Angkor Wat Tempel

angkor wat kambodscha
Tempel von Angkor Wat und Strandurlaub in Thailand

Myanmar Rundreise und
Baden in Thailand

myanmar-001
Rundreisen durch Myanmar und Thailand Standurlaub

Wat Phra Kaeo

Wörtlich übersetzt handelt es sich um den Tempel des Smaragd-Buddha, es ist die buddhistische Anlage des alten Königspalasts in Bangkok. Das Ensemble besteht aus der Kapelle des Smaragd-Buddha, genannt Phra Usobot, in der sich neben dem genannten Buddha zehn gekrönte Buddha-Statuen, der von weiteren Statuen flankierte Thron sowie hervorragende Wandgemälde befinden. Die Türen sind mit Perlmutt-Einlagen versehen und werden von Bronzelöwen bewacht.

Die obere Terrasse der Anlage enthält die vier Hauptmonumente, Phra Si Rattana Chedi (ein goldener Reliquienschrein, der ein Fragment des Brustknochens des Buddha enthalten soll), Phra Mondop (eine kleine Bibliothek mit heiligen Schriften), Prasart Phra Thepbidorn (ein königliches Pantheon mit Statuen früherer Herrscher), zwei Gold-Chedis und vierzehn Statuen mythologischer Wesen. Die Tempelanlage ist überaus reich geschmückt, hat mehrere Nebengebäude und kann besucht werden.

Golf von Thailand
Koh Samui Reisen

koh-samui-urlaub
Koh Samui weiße und Palmen gesäumten Traumstrände

Urlaub in Thailand
Krabi Reisen

krabi-urlaub
Kristallklares Wasser und tropische Traumstrände zeichen Krabi aus

Thailand Andamanensee
Phuket Reisen

phuket-urlaub
Phuket die Perle in der Andamanensee, Reisen und Kombireisen

Urlaub in Thailand
Khao Lak's Stränden

khao-lak-urlaub
Khao Lak Strandurlaub
an langen und weißen Traumstrände

Wat Benchamabophit

Befindet sich ebenfalls in Bangkok, und zwar im Dusit-Bezirk. Die Tempelanlage ist unter Touristen als Marmor-Tempel bekannt, denn die Monumente sind tatsächlich in weiten Teilen mit Marmor verkleidet. Die Anlage steht auf dem Gelände eines älteren Tempels, sie wurde in der heutigen Form zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut. Die Uposatha-Halle ist komplett mit Carrara-Marmor verkleidet, sie hat einen kreuzförmigen Grundriss und ein dreistufiges, mit chinesischen Glasziegeln gedecktes Dach. Sie beherbergt die Phra Phutthachinnarat, eine Buddha-Statue aus 2,5 t Bronze. Der Wandelgang des Tempels umgibt einen mit Marmorplatten ausgelegten Hof, in dessen Galerien und Eckpavillons Buddha-Statuen aus ganz Thailand aufgestellt sind. Die Statuen repräsentieren unterschiedliche Kunst-Stile und Epochen, es sind antike Exemplare aus Thailand und dem Ausland dabei.

Wat Phra Sri Mahathat

Ist ein sogenannter Königlicher Tempel Erster Klasse, der in Bangkok im Stadtteil Bang Khen liegt. Die Tempelanlage wurde 1941 vom damaligen Premierminister Thailands gegründet und sollte ein Mahnmal der Demokratie sein. Der Wat beherbergt Reliquien des Buddha, einen Ableger des heiligen Mahabodhi-Baumes und Erde, die von heiligen Orten in Indien dorthin gebracht wurde. Der Chedi des Tempels ist 38 m hoch und innen begehbar, in ihm befindet sich ein weiterer Chedi, der die Reliquien enthält. Der Bodhi-Baum steht auf einer runden Insel in einem kleinen See vor dem Chedi, und die Figur eines meditierenden Buddha vor dem Baum lädt zum Verweilen ein.