thailand-tipps
reiseangebote

Sehenswürdigkeiten in Thailand

Die Sehenswürdigkeiten Thailands sind breit gefächert und legen ein beeindruckendes Zeugnis einer langen Geschichte und tief verwurzelter Traditionen ab. Reisen in das Königreich im Südosten Asiens werden immer beliebter. Thailand besitzt eine Nord-Süd-Ausdehnung von 1.800 Kilometern und tausende Sehenswürdigkeiten, welche Reisen interessant und abwechslungsreich gestalten. Die zahlreichen Tempel, Wat, Kunstschätze, Nationalparks, das goldene Dreieck und der berühmte River Kwai lassen sich bevorzugt auf Rundreisen entdecken. Das Land mit all seinen Sehenswürdigkeiten auf Thailand Reisen zu erleben, wird unvergessen bleiben.

james-bond Rundreisen führen in die Nationalparks, zur Region goldenes Deieck, an den River Kwai oder geben Gelegenheit, den Tigertempel oder Schwimmende Märkte und andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Rundreisen in Thailand werden ganzjährig angeboten. Als bevorzugte Zeit für Reisen bieten sich die Monate November bis März an. Dann herrschen angenehme Temperaturen, welche sich für die Besichtigung z. B. der Tempel, des Tigertempel, der Nationalparks, des River Kwai eignen.

Ein beliebtes Ziel für Rundreisen stellt das goldene Dreieck dar. Touristen erwarten auf Rundreisen zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ein stimmungsvoller Mix der Kulturen. Im Wat Phra Kaeo befindet sich der Smaragd Buddha, eine der größten Sehenswürdigkeiten Thailands oder ein Besuch des Nationalmuseums. Jeder Wat und Tempel erzählt seine ganz eigene Geschichte. Thailand ist auch als Shopping-Paradies beliebt. Im Einkaufscenter Siam Paragon oder MBK bleiben keine Shoppingwünsche offen.

Rundreisen in Thailand

Eine ganz besondere Attraktion auf unseren Thailand Rundreisen und Baden stellen die Schwimmende Märkte dar. Schwimmende Märkte werden von den langen, schmalen Boden der Thailänder aus abgehalten. Auf den Booten türmen sich Gemüse, Blumen oder Obst, einem bunten Durcheinander, von dem Touristen auf Ihren Rundreisen fasziniert sein werden. Viele Thais verarbeiten auf den Booten die Waren auch zu Speisen. Schwimmende Märkte besitzen eine lange Tradition in Thailand und zählen wie die Wat’s, Tempel oder das goldenes Dreieck zu den Wahrzeichen des Landes, welche man auf seinen Rundreisen besuchen sollte. Besonders ursprüngliche Märkte können Touristen während ihrer Rundreisen in Damnoen Sudak, etwa 80 Kilometer außerhalb von Bangkok besuchen.

Auch unweit des River Kwai findet man Schwimmende Märkte.

Auf unseren Rundreisen werden Sie großartige buddhistische Bauten besichtigen. Beinahe in jeder Ortschaft erhebt sich ein prächtiger Wat oder Tempel. Auf Rundreisen werden Touristen erleben, dass ein Wat sowohl als Versammlungsort, als auch als Schule dienen kann. Man schätzt die Zahl der Wat’s in Thailand auf mehr als 30.000. Allein die Metropole Bangkok besitzt über 400 Wat. Ein Tempel dieser Art kann architektonisch große Unterschiede aufweisen und wird verschieden klassifiziert. Als königlicher Tempel 1. Klasse werden Tempel Wat Pho, Wat Suthal, Tempel Wat Arun oder Wat Mahathat bezeichnet.

liegender-buddhaKönigliche Tempel 2. Klasse können Touristen mit Wat Ratchaburana oder Wat Traimit besichtigen. Außerhalb Bangkoks gibt es den Wat Muang, Wat Chaiyo oder Wat Phanan Choeng. Besonders attraktive Tempel gibt es auf Reisen in die Provinz Chiang Mai zu besichtigen. Dazu zählen Tempel Lok Mo Li, Tempel Chedi Luang oder Tempel Chiang Yuen. Der River Kwai ist weltbekannt und zählt zu den größten Sehenswürdigkeiten. Große Berühmtheit erlangte der River Kwai durch einen Roman und einen Kinofilm. Am River Kwai wurden Kriegsgefangene gezwungen, zwei parallel verlaufende Brücken über den River Kwai zu bauen. Über den Fluss wurden daraufhin eine Holzbrücke und eine aus Stahl und Beton bestehende Brücke errichtet.

Letztere überspannt den Fluss noch heute und zählt zu den bedeutendsten historischen Sehenswürdigkeiten, welche sich auf Reisen durch das Land in der Region besichtigen lassen. Am River Kwai befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit, der Erawan-Wasserfall gilt als schönster Wasserfall Thailands und ist Teil eines des Nationalparks, welcher auf Reisen an den River Kwai häufig angesteuert wird.

river-kwaiEin Friedhof erinnert an die getöteten Zwangsarbeiter. Auch Teile der damals errichteten “Toteseisenbahn” können am River Kwai noch heute besichtigt werden. Der Fluss ist 380 Kilometer lang und wird von der Si-Nakharin-Talsperre durchflossen. Auch in der Provinz Kanchanaburi machen viele Rundreisen Halt am Tempel Pa Luangta Bua. Der Tempel wird auch Tigertempel genannt. Tiger und Mönche leben im Tigertempel harmonisch zusammen und für Touristen bietet sich ein ganz besonderer Anblick. Der Tiegertempel wurde im Jahre 1994 errichtet. Im Tempel fanden vor Wilderern gerettete Tiger eine neue Heimat. Der Tempel wurde so zu einem Waisenhaus für Tiger. Gegen eine kleine Spende kann der Tiegertempel täglich zwischen 14 und 17 Uhr besucht werden. Der Tempel zählt in dieser Form zu den einmaligen Sehenswürdigkeiten von Thailand und symbolisiert das harmonische Zusammenleben von Mensch und Tier.

Nationalparks in Thailand

In Thailand existieren mehr als 100 Nationalparks. Im Norden ist die Landschaft am ursprünglichsten und hier existieren auch die meisten Nationalparks. Chae Son zählt zu den schönsten und ist für seine heißen Quellen und Höhlen bekannt. Zu den Nationalparks, welche von tropischen Regenwäldern beherrscht werden, zählt Doi Luang. Die Parks im Nordthailand sind recht gebirgig und Touristen lernen diese von seiner wildromantischen Seite kennen. Am einfachsten geht es mit unseren Thailand Reisen individuell, dann erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten von Thailand.

reiseangebote

Buchen Sie jetzt Ihre Thailand Reise

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf