thailand-strand
reiseangebote

Ao Prao Beach Koh Samet

ao-prao-beach-karteDurch ihre relativ geringe Entfernung ca. 220 Kilometer südöstlich der thailändischen Hauptstadt Bangkok ist die lediglich 6,5 Km lange und bis zu 2,3 Km breite Insel Koh Samet etwa 7 Km vor der Küste der Provinz Rayong schon seit geraumer Zeit ein bei den Hauptstadtbewohnern wie ausländischen Besuchern gleichermaßen beliebtes Urlaubsziel. So beträgt die Fahrtzeit von Bangkoks östlichem Busbahnhof Ekkamai in die Küstenstadt Ban Phe ca. dreieinhalb Stunden, von dort aus verkehren regelmäßig und mehrmals am Tag Boote und kleinere Passagierschiffe nach Koh Samet, die Überfahrt dauert nur etwa 30 Minuten.

Trotz ihrer einfachen Erreichbarkeit und bereits seit langer Zeit anhaltenden großen Popularität hat Koh Samet nicht das gleiche Schicksal ereilt, wie so manch andere Insel im Golf von Thailand, überproportionierte Bausünden in Form riesiger Hotels und Ferienanlagen wie zum Beispiel auf Koh Samui oder Koh Chang sucht man dort glücklicherweise vergeblich, nicht einmal durchgehend asphaltierte Straßen findet man auf dem kleinen Eiland. Die zahlreichen schönen und langen Sandstrände der Insel, von denen die meisten und bestbesuchten wie etwa Hat Sai Kaeo (Kristallstrand), Ao Phai (Silberstrand), Ao Pacha, Ao Luk Yon, Ao Prao, Ao Phutsa, Ao Thap Thim, Ao Nuan, Ao Cho, Ao Wong Duean, Ao Thian, Ao Wai, Ao Klo Na Kok und Ao Ka Long an der Ostküste liegen, sind jedoch trotzdem leicht zu erreichen, so etwa mit den auch sonst überall in Thailand üblichen Sammeltaxis („Songthaew“) oder per privat gemietetem Quad oder Motorrad. Mit solch einem fahrbaren Untersatz lässt sich auch der ruhigere Westen der Insel schnell und bequem erkunden, dort reizt etwa der Ao Prao Beach, der sich aufgrund seiner Abgeschiedenheit perfekt sowohl für einen romantischen Entspannungsurlaub zu zweit als auch für wassersportliche Aktivitäten wie etwa Segeltörns, Windsurfen, Angeln sowie Kanu- und Katamaranfahrten eignet. Der Ao Prao Beach ist wie fast die gesamte Insel auch Teil des gut 130 Km² großen Nationalparks Khao Laem Ya – Mu Ko Samet, zu dem zusätzlich die weiteren Inseln des sog. Samet-Archipels gehören.

Sunset am Ao Prao Beach

Während die Ostküste und besonders der Nordosten von Koh Samet durchaus stark vom Fremdenverkehr geprägt ist und man allerorten Bungalowanlagen, Bars, Cafés, Restaurants, Pubs, Diskotheken und Boutiquen findet, gilt die Westküste zwischen den Punkten Laem Noina, Laem Phra, Laem Ruea Toek und dem ganz im Südwesten liegenden kleinen Strand Ao Klo Na Nai noch als weitgehend authentisch, ursprünglich und gar teilweise noch gänzlich unberührt. Im nördlichen Drittel der eher ruhigeren und wenig besiedelten Westküste der Insel liegt auch der traumhafte und vor allem für seine fantastischen Sonnenuntergänge bekannte Ao Prao Beach, man erreicht ihn entweder direkt per Fähre von der oben bereits genannten Küstenstadt Ban Phe aus oder über die zentrale Verbindungsstraße von Sai Kaeo kommend. Im Gegensatz zu den westlichen Stränden gibt es am Ao Prao Beach weitaus weniger Unterkünfte, so zum Beispiel die 4-Sterne-Anlage „Ao Prao Resort“ mit ihren einstöckigen, im landestypischen Stil gehaltenen 52 Holzbungalows in verschiedenen Kategorien direkt am Strand mit großem Swimming Pool, Angeboten für Wassersport, Angelausflüge und Tauchgänge.

Auch für Festivitäten und Tagungen mit bis zu 80 Teilnehmern ist das Resort geeignet, es verfügt auch über eine eigene Bibliothek sowie einen maritimen Shuttleservice nach Ban Phe. Das hauseigene „Breeze Restaurant“ ist von 7.00 morgens bis 23.00 abends geöffnet, die zugehörige Bar von 10.00 Uhr Vormittag bis Mitternacht. Eine weitere Unterkunftsmöglichkeit am Ao Prao Beach ist die benachbarte Anlage „Le Vimarn Cottages & Spa“, dort stehen den Gästen insgesamt 28 komfortabel eingerichtete Villen und Holzhütten mit Balkonen und z.T. mit Jacuzzi-Bad zur Verfügung, die geschmackvolle Ausstattung und Einrichtung besticht durch Teakholz und die typischen Wohntextilien. Ein Publikumsmagnet dieser Anlage am südlichen Ao Prao Beach ist auch das hauseigene und strikt nach Feng-Shui-Vorschriften gestaltete Dhivarin Spa, wo neben traditioneller Thaimassage viele weitere Behandlungen professionell ausgeführt werden. Das Restaurant des Etablissements nennt sich „O Restaurant“ und serviert von 7 Uhr morgens bis 23 Uhr abends italienische Spezialitäten und Pizza aus dem Steinofen, den Gästen des Hauses steht auch das Ao Prao Beach Resort offen, beide Einrichtungen kooperieren eng miteinander.

reiseangebote

Buchen Sie jetzt Ihre Thailand Reise

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf