thailand-asiago.de

pattaya-urlaub

pattaya-reisen

Pattaya

Der bekannte Badeort Pattaya liegt ungefähr 160 Kilometer südöstlich von Bangkok. Die Stadt erstreckt sich rund 15 Kilometer an der Ostküste des Golfs von Siam entlang. Das heute so beliebte Urlaubsziel war ursprünglich ein kleines, unscheinbares Fischerdörfchen, welches erst in den 1960er Jahren an Bedeutung zunahm. Damals wurde der Ort während des Vietnamkriegs von den amerikanischen Soldaten als Regenerationsort für die Truppen genutzt.

Die Soldaten erholten sich an den schönen, sauberen Stränden Pattays von ihren Einsätzen und es wurden nach und nach immer mehr Hotels und Bars gebaut. Nach Kriegsende wurde der Pattya zu einem immer populärer werdenden Tourismuszentrum. Von 1993 bis 2010 verdoppelte sich die Einwohnerzahl auf über 110.000 Menschen. Die Stadt wurde ein beliebtes Ziel für Auswanderer aus aller Welt (die sogenannten Expats) und ist mittlerweile ein internationaler Touristenmagnet.

Die besten Aussichtsplätze

Der Big Buddha ist ein beliebtes Anlaufziel für Besucher. Die goldene Buddhastatue liegt auf dem Pattaya Hill, ganz in der Nähe der Pattaya Walking Street. Die schönste und faszinierendste Aussicht auf das Umland kann man ebenfalls von dieser Anhöhe aus genießen, allerdings nicht direkt bei der Buddhastatue, sondern nahe der Radio Station. Auch auf dem Phra Tamnak-Berg kann die Stadt und die Bucht hervorragend überblickt werden.pattaya-beach

Tierische Abenteuer rund um Pattaya

Die exotische Tierwelt Thailands ist rund um Pattaya ein großes Thema: Viele Parks und Zoos bieten den Reisenden einen faszinierenden Einblick in die einheimische Flora. Besonders spannend ist der Tigerzoo in Si Racha, etwa 35 Kilometer nördlich der Stadt. Neben den Tigern gibt es hier Alligatoren, Elefanten und andere Tiere zu bestaunen.

Etwa 30 Autominuten von Pattaya entfernt gibt es im Million Years Stones Park neben wunderschönen botanischen Anlagen eine Unmenge an Krokodilen zu beobachten.

Ausgehend vom sogenannten Elefantendorf (Elephant Village), welches 5 Kilometer von der Stadt entfernt liegt, können Touristen zum Elefantenreiten starten oder die grauen Riesen bei der Waldarbeit beobachten. Besonders mutige Frauen, die gerade schwanger sind, können an einem außergewöhnlichen Ritual teilnehmen: Der Elefant steigt vorsichtig über die am Boden liegende Frau, was der Schwangeren und dem Ungeborenen Glück und Gesundheit bescheren soll.pattaya-alligatoren

Besonders schön für Kinder ist ein Ausflug zum Schmetterlingspark oder ins Underwater World Pattaya, wo eine atemberaubende Unterwasserwelt für Begeisterung sorgt. 

Noch mehr Ausflugsziele

Der Nong Nooch Tropical Garden liegt 17 Kilometer entfernt und ist ein botanischer Garten mit einer mannigfaltigen, faszinierenden Pflanzenwelt. Besonders beeindruckend ist die Orchideenfarm und die aufwendig angelegten Gärten auf einer Fläche von rund 240 Hektar. Auch hier wird Elefantenreiten angeboten.

Der Silbersee (Silverlake) befindet sich rund 25 Autominuten südöstlich von Pattaya in Richtung Sattahip. Hier können während eines Tagesausflugs die angrenzenden Weinanbaugebiete besucht werden, wo die Möglichkeit besteht, direkt vom Erzeuger Wein und Traubensaft zu kaufen. Außerdem werden hier Kutschfahrten angeboten. Eine Umwanderung des Sees dauert circa zwei Stunden.
Direkt neben dem Silbersee liegt der Buddha Berg. Mithilfe von Lasertechnik entstand hier der etwa 130 Meter hohe und fast 70 Meter breite Buddha.

Vergnügungshungrige können sich im Pattaya Park austoben, einem Spaßbad am südlichen Fuß des Phratamnak, rund fünf Kilometer vom Zentrum entfernt. Neben dem Wasserpark mit Riesenrutsche und Wellenbad gibt es einen 240 Meter hohen Aussichtsturm mit mehreren Restaurants, ein Speedshuttle, eine Turmabseilung und das „Funny Land“.

Wat Yansangwaram ist ein sehenswerter Tempelkomplex mit einem Kloster und schön angelegten, weitläufigen Grünanlagen. Direkt daneben liegt Wihan Sian (auch Anek Kuson genannt), ein beeindruckendes Bauwerk, welches im Jahr 1987 zu Ehren des 60. Geburtstags des Königs erbaut wurde.

Wer sich von den aufregenden Ausflügen und Eindrücken erholen will, sollte sich eine Auszeit an den traumhaften Stränden Pattaya Beach und Jomtien Beach nehmen. Das kristallklare, türkisfarbene Wasser ist der Inbegriff eines märchenhaften Strandurlaubs.

Wetter Pattaya - beste Reisezeit

pattaya-klima

 

pattaya-reisen

jomtien-urlaub

jomtien-reisen

Jomtien

Wer nach Thailand in den Urlaub reisen möchte, ist mit einem Ferienaufenthalt am Golf von Siam genau richtig beraten. Die beliebtesten Ferienhochburgen Thailands befinden sich hier: Allen voran der populäre Badeort Pattaya mit seinen beliebten Stränden Pattaya Beach und Jomtien Beach, außerdem die tropischen Inseln Koh Samet und Koh Chang an der Nordostküste des Golf von Siam sowie die Inseln Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan an der Südwestküste des Golfs. Aber auch die Hauptstadt Bangkok ist vom Golf von Siam (der übrigens auch als Golf von Thailand bezeichnet wird) nicht weit entfernt. Nur 25 Kilometer trennen die Metropole von der Stadt Samut Prakan, die direkt an der Bucht von Bangkok liegt.

Die beste Reisezeit

Die zentralthailändische Region rund um Bangkok und in der Gegend von Pattaya und Jomtien ist für Touristen am besten in den Monaten November bis Februar zu bereisen. Aber auch während der Regenzeit, die von April bis Oktober dauert, ist es kein Problem, nach Zentralthailand in den Urlaub zu reisen. Es kommt zwar hin und wieder zu stärkeren Wolkenbrüchen, aber die Regenschauer fallen meist nachts oder sind nur auf ein bis zwei Stunden begrenzt. Deshalb ist eine Beschränkung auf eine eingegrenzte Reisezeit nicht unbedingt notwendig, da die Region durchaus ein Ganzjahresreiseziel darstellt. buddha-jomtien

Eine Anreise von Bangkok nach Pattaya und Jomtien ist bequem mit dem Bus möglich. Die Fahrtzeit beträgt etwa zwei Stunden, es starten täglich Busse vom Ekamai Busbahnhof in Bangkok nach Pattaya. Eine Anfahrt mit dem Auto ist ebenfalls problemlos, hier dauert die Fahrt auf dem Bang Na-Trat Highway ebenfalls etwa eine Stunde, nimmt man die neue Expressstraße Bangkok-Chon Bun, gelangt man noch schneller nach Pattaya.

Pattaya Beach und Jomtien Beach

Pattaya Beach gehört wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Stränden am Golf von Siam. Dementsprechend bunt und lebhaft geht es hier zu. Die drei Kilometer lange Bucht ist im nördlichen Teil besonders bei Wassersportlern beliebt. Hier geht es noch ein klein wenig ruhiger zu als am zentralen oder südlichen Strand. Dort reihen sich Hotelanlagen, Bars, Restaurants, Supermärkte, Spielhallen und Nachtklubs aneinander. Kaum ein anderer asiatischer Strand ist so perfektionsreich auf die touristische Infrastruktur ausgelegt wie der Pattaya Beach.

Etwas ruhiger und familiengerechter ist es am Strand von Jomtien. Auf einer meist geraden Strecke von sechs Kilometern geht es hier etwas beschaulicher zu. Der feinkörnige, weiße Sand und das traumhafte, um die 28 Grad warme Wasser sorgen für ein paradiesisches Urlaubsfeeling. Von Pattaya-Stadt ist Jomtien Beach durch den sogenannten Buddha Hill getrennt, der auch als Phra-Tamnak-Hügel bezeichnet wird. Hier thront eine imposante Buddhastatue, die von sieben kleineren Buddhastatuen umgeben ist, jede steht für einen Tag in der Woche. Hier bietet sich eine unglaublich schöne Aussicht über Pattaya, die besonders nachts sehr faszinierend ist.

In Jomtien befindet sich der gigantische "Pattaya-Park-Tower", der 56 Etagen hoch und damit das höchste Resorthotel in ganz Asien ist. Auch das Hotel "Ambassador City Jomtien" befindet sich hier. Über 4.200 Zimmer stehen für die Touristen zur Verfügung. Das Hotel erstreckt sich (inklusive Privatstrand) über 40 Hektar und gehört zu den größten Hotelkomplexen der Welt. jomtien-beach

"Flyboarding" in Jomtien

Eine noch recht junge und sehr spektakuläre Wassersportart kann man am Strand von Jomtien oder am Lamai Beach ausüben. Das Besondere am Flyboarden ist, dass der Sportler mithilfe eines gigantischen Wasserstrahls bis zu 10 Meter in die Luft gehoben wird. Der Wasserschlauch ist an einen Jetski angeschlossen, von dem aus mit hohem Druck Wasser unter die Füße des Flyboarders gepumpt wird.

Dieser wird von der Fontäne mehrere Meter senkrecht in die Höhe getragen. Dies erfordert natürlich eine Menge Mut und macht diesen neuen Trendsport zu einem tollkühnen Urlaubserlebnis. Der Umgang mit dem Flyboard ist sicherlich nicht einfach, deshalb Bedarf es einiger Übung. Mit ein bisschen Kondition und einem guten Gleichgewichtsgefühl wird aber dieser Balanceakt zu einem echten Highlight während der Thailand-Reise. Der Spaßfaktor ist auf jeden Fall hoch und dieser neue Sport wird mit Sicherheit an weiteren Stränden in Thailand Einzug halten.

Wetter Jomtien - beste Reisezeit

jomtien-klima

jomtien-reisen

hua-hin-urlaub

hua-hin-reisen

Hua Hin

Hua Hin am Golf von Siam in Thailand

Ein ausgesprochen königliches Seebad befindet sich in Hua Hin am Golf von Thailand (auch Golf von Siam genannt) - und das nicht nur angesichts der prächtigen Strandpromenade, sondern weil hier tatsächlich der thailändische König seit 1926 seine Sommerresidenz hat. Hua Hin ist nicht nur das älteste Seebad Thailands, sondern wohl auch das elitärste. Nicht nur zahlreiche Touristen aus dem Westen zieht es in den traumhaften Urlaubsort, auch viele wohlhabende Einwohner Bangkoks verbringen ihre Ferien oder ihre Wochenenden dort, da der Badeort nur etwa 185 Kilometer von der Hauptstadt Bangkok entfernt liegt.

Hua Hin - das exklusivste Seebad Thailands

Wer auf seiner Thailand Reise einen Abstecher nach Hua Hin macht, wird schnell feststellen, dass der Ort nicht ganz so laut und überlaufen ist wie beispielsweise die Insel Phuket oder Pattaya. Für einen ruhigeren Thailand Urlaub ist der Badeort geradezu prädestiniert und trotz der Tatsache, dass sowohl Thais als auch internationale Gäste anreisen, sind die Strände nicht so überlaufen wie andernorts.

hua-hin-beach-thailand

Es wird außerdem sehr darauf geachtet, dass während der Anwesenheit der Königsfamilie gewisse Regeln eingehalten werden, beispielsweise dürfen keine Wasserfahrzeuge näher als fünf Kilometer an die königliche Residenz herankommen.

Die beste Reisezeit ist von November bis April. Da in der Gegend ein eher mediterranes Klima vorherrscht, sind die Wetterkapriolen in den restlichen Monaten nicht ganz so ausgeprägt wie in vielen übrigen Gebieten Thailands. Deshalb kann die Region auch guten Gewissens das ganze Jahr über bereist werden, ohne von allzu schlimmen Monsunschauern heimgesucht zu werden.

Die Regenzeit fällt hier so gering aus wie sonst nirgends in Thailand. Die Durchschnittstemperaturen liegen ähnlich wie in Bangkok bei 28 bis 32 Grad. Die Wassertemperaturen bewegen sich zwischen 26 und 28 Grad. Die kilometerlangen Strände rund um Hua Hin sind schlicht und ergreifend ein Traum. Sie gehören zu den schönsten Stränden Thailands. Weißer Sand, piniengesäumte Buchten und romantische Sonnenuntergänge über dem türkisblauen Meer lassen die Thailand Reise zu einem fantastischen Traumurlaub werden. Selbst die Hauptstrände am Golf von Siam bieten genügend Platz für alle Sonnenhungrige und garantieren einen sensationellen Thailand Urlaub.

hua-hin-restaurant-thailand Auf der ganzen Strecke bis hinunter nach Surat Thani finden sich ellenlange Strandabschnitte, auf denen nur selten Touristen auszumachen sind. Ein besonderer Geheimtipp am Golf von Thailand ist Baan Krut, das zwar rund zwei Autostunden entfernt liegt, aber mit einem märchenhaften Traumstrand glänzt. Der Hua Hin Strand selbst ist sieben Kilometer lang und sehr breit, sodass sich die Touristen auf dem Areal sehr weit verteilen.

Der Cha Am Beach liegt etwa 25 Kilometer nördlich im Touristenort Cha Am. Dort gibt es an der Strandpromenade zahlreiche Verkaufs- und Essensstände, außerdem sind die Wassersportmöglichkeiten sehr vielfältig. Der Takiab Beach liegt südlich von Hua Hin und besticht mit seinem ruhigen, kristallklaren Wasser und dem seicht abfallenden Strand. Eine Besonderheit ist der Chopstick-Felsen, auf dem sich ein Tempelbau befindet, in dem Scharen von Affen beheimatet sind. Diese können von den Touristen sogar gefüttert und gestreichelt werden.

Hua Hin - ruhig, aber nicht langweilig

Der mondäne Ort verspricht nicht nur Badegästen einen unvergesslichen Thailand Urlaub. Es ist einiges an kulturellen, historischen und unterhaltsamen Attraktionen geboten. Auf den typischen thailändischen Märkten wird nach Herzenslust gefeilscht, so wie etwa auf dem Chatchai Markt. Im nördlichen Teil der Stadt können die Fischhändler am zweitgrößten Fischereihafen Thailands beobachtet werden.

hua-hin-ralway-station-thailand Die ehemalige königliche Sommerresidenz Klai Klang Wong nördlich des Hafens kann für 20 Baht besichtigt werden. Sehenswert ist auch der pompöse Royal Waiting Room, der 1922 extra für den König am Bahnhof erbaut wurde, damit er nicht mit dem gewöhnlichen Volk auf den Zug warten musste. Direkt hinter dem Bahnhofsgelände befindet sich der Royal Hua Hin Golf Course, der älteste Golfplatz Thailands.

Nicht weit von Hua Hin kommen Naturliebhaber auf ihre Kosten: Der Kaeng Krachan National Park ist von zahlreichen Wanderwegen durchzogen und auf dem Stausee können Bootsfahrten unternommen werden. Ein abendlicher Besuch in den stimmungsvollen Cafés und den vorzüglichen Restaurants oder ausgiebige Einkaufsbummel durch den Nachtmarkt der Stadt lassen den Tag ausklingen.

Wetter Hua Hin - beste Reisezeit

hua-hin-klima

 

hua-hin-reisen

cha-am-urlaub

cha-am-reisen

Cha Am

Cha Am - Seebad am Golf von Siam in Thailand

Das kleine Städtchen am Golf von Siam ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises in der thailändischen Provinz Phetchaburi, die sich im südwestlichen Teil Zentralthailands befindet. Cha Am wird meist im gleichen Atemzug mit dem etwa 25 Kilometer südlich gelegenen Ort Hua Hin genannt. Beide Städte sind als königliches Seebad bekannt, da die thailändische Königsfamilie schon seit Jahrzehnten ihren Sommerurlaub dort verbringt.

cha-am-city-thailand

Cha Am - ein ruhiges Seebad am Golf von Thailand

Im Vergleich zu anderen Touristenzielen in Thailand ist Cha Am ein recht beschaulicher und noch nicht vom Massenansturm der Reisenden überlaufener Ort. Auf den abendlichen Strandspaziergängen trifft man auf nur wenige Urlauber, die dort den Sonnenuntergang genießen. Auffallend ist zudem, dass vor allem an den Wochenenden viele Einheimische nach Cha Am reisen, um sich vom Stadtgedränge und dem Alltagsstress zu erholen.

Strandurlaub am Cha Am Beach

Das Bild am Cha Am Beach ist geprägt von gelbkörnigem Sand, bunten Fischerbooten und vielen kleinen Wasserquellen, die nur wenige Meter entfernt entspringen, um gleich darauf in den Fluten des Golfs von Thailand zu verschwinden.

Aufpassen müssen die Badegäste allerdings während der Regenzeit, da kann es schon mal vorkommen, dass man im Wasser mit einer unliebsamen Qualle Bekanntschaft macht. Ein wahrer Genuss für Körper und Seele ist allerdings eine Thai-Massage, die hier überall von thailändischen Frauen direkt am Strand angeboten wird.

Etwas befremdlich wohl für uns Europäer, sich direkt am Beach in aller Öffentlichkeit unter einen Sonnenschirm auf eine Matte zu legen und sich massieren zu lassen, aber das Rauschen des Meeres, das Plätschern des Wellengangs und die streichelnde Brise ist dieses E cha-am-beach-thailandrlebnis allemal wert.

Wer nach der ausgiebigen Erholung etwas Abwechslung braucht, kann sich mit den zahlreichen Wassersportarten auspowern, die hier überall am Golf von Siam ausgeübt werden können. Aber auch ein Ausritt zu Pferd, eine Tour mit dem Rad sowie eine Partie Tennis oder Golf sorgen rund um Cha Am für einen abwechslungsreichen Zeitvertreib. In Hua Hin beispielsweise befindet sich die älteste Golfanlage in ganz Thailand. Hier hat schon der König von Thailand die eine oder andere Partie gewonnen.

Erlebenswert in und um Cha Am

Eine besondere Sehenswürdigkeit ist der hölzerne Königspalast Phra Ratchaniwet Maruek Thayawan, der direkt an der Straße nach Hua Hin am Strand liegt. Im Jahr 1923 wurde dieser Palast als Sommerresidenz für den damaligen König Vajiravudh (Rama VI.) erbaut.

Dies geschah auf Anraten seines Leibarztes, da hier das trockenere Klima für eine Genesung des erkrankten Königs sorgen sollte. Nach Fertigstellung des Baus verbrachte der König nur zwei Sommer in seinem Feriendomizil (1924 und 1925), im November 1925 verstarb er in Bangkok, nur zwei Stunden nach der Geburt seiner letzten Tochter.

cha-am-thailand Ein weiteres sehenswertes Bauwerk ist der Wat Neran Chararam, ein imposanter buddhistischer Tempel, in welchem sich die riesige sechsarmige Statue des Phra Phit-thawan befindet. Die große weiß getünchte Statue, die sich selbst die Augen und Ohren zuhält, ist eine religiöse Anlaufstätte, bei der die Gläubigen daran erinnert werden sollen, dass sie wachsam auf ihre Sinne reagieren sollen.

Für Naturliebhaber ist ein Ausflug zum Pala-U Wasserfall eine lohnenswerte Unternehmung. Hier findet sich noch eine intakte Natur und der dichte Dschungel versetzt einen in eine märchenhafte Kulisse.

Die recht schweißtreibende Wanderung erfordert allerdings gutes Schuhwerk und etwas Kondition. Die vielen bunten Schmetterlinge, die sich überall am Wasserlauf tummeln, entlohnen allerdings für den anstrengenden Fußmarsch. Die nötige Erfrischung gibt es dann auf der vierten und letzten Stufe des Pala-U Wasserfalls von Cha Am, wo ein frisches Bad inmitten eines fischreichen Steinbeckens für Abkühlung sorgt.

cha-am-reisen

Wetter Cha Am - beste Reisezeit

cha-am-klima

 

koh-samui-urlaub

koh-samui-reisen

Koh Samui

Urlaub an den schönsten Stränden Thailands

Die Insel verzaubert jeden Besucher mit seinen weichen, weißen und von Palmen beschatteten Sandstränden - genau das richtige für alle, die im Urlaub relaxen möchten. Zusammen mit rund 60 kleineren und größeren Eilanden bildet sie den Muu Koh Samui Archipels der auch den marinen Nationalpark Ang Thong mit einschliesst.

big-buddha-koh-samui Das glasklare Wasser und die vielfältigen Meeresfauna des Archipels machen Samui zu einem Paradies für Wassersportler und für Taucher. Mit einer Fläche von 247 km²  ist die thailändische Insel die drittgrößte Insel Thailands. Im Laufe des letzten Jahrzehnts entwickelte sie sich zu einem der beliebtesten Reiseziele Südostasiens überhaupt.

Die Strände Samuis

Die Ostküste bietet mit dem Chaweng Beach und dem Lamai Beach zwei der schönsten Strände Thailands überhaupt. Der Chaweng Beach ist der längste Strand der Insel und zeigt sich mit 6 km Länge und feinstem Sand als attraktiver Strand, der besonders Wassersportler anzieht. Der Lamai Beach liegt etwas südlicher und ist besonders bei Surfern beliebt.

Wer ruhigere Strände sucht, der sollte die Nordküste der Insel besuchen. Hier finden sich der Maenam Beach, der Bophut Beach und der Bang Rak Beach. Sehr schön sind auch die Strände an der Süd- und Westküste, die eher abseits gelegen sind und für ruhiges Strandvergnügen stehen.

Die Sehenswürdigkeiten der Insel

koh-samui-chaweng-beach Eine der beliebtesten Attraktionen auf Koh Samui ist eine Fahrt auf der so genannten Panoramastraße, die auf einer rund 50 km langen Strecke atemberaubende Ausblicke auf die Traumstrände der nördlichen, östlichen und westlichen Küsten der thailändischen Insel bietet. Der Weg führt durch verschlafene Fischerdörfer und weite Kokospalmen-Haine, vorbei am spektakulären Wasserfällen und kreuzt dabei zahlreiche Seitenstraßen, die zu Abstechern ins Hochland einladen.

Hin Ta und Hin Yai sollten ebenfalls im Urlaub besucht werden. Hierbei handelt es sich um Gesteinsformation, die als typische Fotomotive gelten. Ebenso lockt der Na Mueang Wasserfall, der zu den spektakulärsten Wasserfällen Thailands zählt und sehr idyllisch gelegen ist.

koh-samui-wasserfall Zu den weiteren Attraktionen gehören die Schmetterlingsfarm, Elefantenreiten, Schlangen-Shows und ein Zentrum für Affendressur. Hier findet selbst der abgespannteste Reisende zahlreiche Möglichkeiten, um unbeschwerte Urlaubswochen zu verleben.

Wer nur einige Tage in seinem Urlaub auf Koh Samui verbringen kann, sollte sich einen Ausflug zu den smaragdgrünen Inseln des Ang Thong Marine - Nationalparks nicht entgehen lassen, welche eine ganz eigene Variante eines tropischen Urlaubsparadieses bietet. Stadtleben kann man in Na Thon, der Inselhauptstadt genießen, hier findet sich der Haupthafen der Insel und ein reges Treiben in den Einkaufsstraßen.

Da auf KoSamui im Grunde immer gutes Wetter herrscht und auch die Regenzeit nicht wirklich ausgeprägt ist, kann ein Samuiurlaub immer zu einem Ausflug zum Ang Thong Marine-Nationalpark genutzt werden. Der Ang Thong Archipel umfasst 42 Inseln, die sich mit unberührten Naturlandschaften präsentieren. Sehenswert ist auch Koh Tao, die Insel der Schildkröten. Hier finden sich nicht nur wunderschöne Strände, sondern auch beeindruckende Tauchreviere. Es gibt also viel zu sehen und zu entdecken.

Wetter, Klima und beste Reisezeit für Koh Samui

koh-samui-klima

 

koh-samui-reisen